Home  Druckversion  Sitemap Diese Seite weiterempfehlen 

Newsarchiv 2007

 


Trainerwechsel in der Kinderriege der Leichtathleten

bild Mit Anfang November übernahm Rebecca Schwärzler das Training der LA - Kinderriege von Werner Maringgele. Sie trainiert mit ihren Schützlingen immer donnerstags von 18.00 bis 19.30 Uhr in der Schendlingerhalle.
Werner setzt sich gesundheitsbedingt zur Ruhe, er trainierte die Kleinen die letzten 6 Jahre, vorher betreute er schon die Kindergruppen. Vielen Dank für den Einsatz und Rebecca wünschen wir einen tollen Start!


Unser Ältester mit Bestzeit

bild Schon längst überfällig diese Meldung!
Alfred Hebenstreit ist nicht nur unser ältester Läufer, er gehört auch zu den Besten seiner Altersklasse! Dies bewies er kurz vor seinem 65. Geburtstag beim Karlsruhe Marathon im September, als er mit 3:45:54h eine neue persönliche Marathonbestzeit aufstellte und zugleich noch den 5. Platz in seiner AK belegte! Herzlichen Glückwunsch!

Ein Nachtrag zum Sparkassen - Marathon sei ebenfalls noch erlaubt: Sabine Mender beendete den Halbmarathon in 1:43:51h und belegte in der AK W40 Platz 7.


Franz Hammerer ist Marathon – Landesmeister der AK M50!

bild Toller Erfolg des Laufteams bei der Premiere des Sparkassen – Marathons im Dreiländereck. Bei den gleichzeitig ausgetragenen VLV – Marathon – Meisterschaften konnten sich neben Franz Hammerer (1.M50) auch Debütantin Christl Felder (2.W..) und Birgit Zlimnig (2.W..) über einen Stockerlplatz freuen. Mit Manuela Moritsch (4. Frauen) kam eine weitere Läuferin im Vorderfeld an. Die drei Damen errangen auch noch den 2. Platz in der VLV - Mannschaftswertung der Frauen.
Weitere Marathondebütanten waren Elmar Rhomberg und Georg Eleftheriadis, beide meisterten die 42km lange Strecke erfolgreich.


Die Ergebnisse:
Marathon:

46. Franz Hammerer 3:05:08h
178. Manuela Moritsch 3:31:33h
275. Georg Eleftheriadis 3:45:43h
335. Christl Felder 3:52:29h
442. Birgit Zlimnig 4:14:00h
505. Elmar Rhomberg 4:30:04h

Halbmarathon:

100. Ingo Kopriwa 1:29:50h
193. Uwe Leissing 1:35:58h
309. Thomas Micheli 1:40:59h
394. Uwe Hargesheimer 1:43:27h
543. Conny Nußbaumer 1:48:16h
549. Rudi Moosbrugger 1:48:35h
701. Jan Schreiber 1:53:27h
751. Anton Laure 1:55:02h
775. Wolfgang Thurnes 1:55:54h
776. Angelika Donner 1:55:54h
778. Paul Haueis 1:55:55h
1093. Birgit Gruber 2:06:22h
1113. Antonie Donner 2:07:09h
2095. Daniela Moosbrugger 2:34:24h

Viertelmarathon:

151. Anne Schreiber 1:07:52h
325. Bernadette Kohler 1:25:28h
326. Carmen Wiedner 1:25:28h

Foto: v.l.: Christl, Franz, Manuela, Birgit Z.


Thomas Kühmayer gewinnt zwei Medaillen bei IBL – Meisterschaften

 
Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille kehrte Thomas Kühmayer von den IBL-Nachwuchsmeisterschaften aus Aulendorf zurück. Im Speerwurf steigerte er seine persönliche Bestweite auf 42,56m und erreichte Platz drei. Über die 80m Hürden – Strecke gewann Thomas die Silbermedaille, das ist um so höher anzurechnen, da diese Distanz in Österreich nicht gelaufen wird. Mit einem vierten Platz im Weitsprung (5,44m) rundete er den Wettkampf ab und kann nun beruhigt ins Wintertraining einsteigen.


Kinderläufe zum Sparkassen – Marathon am 6.Oktober

 Am Samstag vor dem Marathon fanden traditionell die Kinderläufe im Casino – Stadion statt, organisiert vom Laufteam der Turnerschaft. Über 300 Kinder in acht verschiedenen Altersklassen ermittelten mit viel Ehrgeiz ihre Besten. Sieger waren schlussendlich aber alle, die die Strecken von 600m bis 1,5km absolvierten. Aufgewärmt wurde in professioneller Manier mit Heidi aus dem Fitnesscenter „Vital Plus“, da kam es zu keinen Verletzungen bei den schnellen Läufen. Jedes Kind nahm ein Andenken mit nach Hause, Urkunden und Medaillen gab es wie bei den „Großen“ am Sonntag. Für die Besten gab es dann die stimmungsvolle Siegerehrung auf der Bühne mit Moderator Martin Böckle und VLV – Vizepräsidentin Brigitte Haest. Fotos in der Fotogalerie.


Laufteam beim Tiroler Achenseelauf

bild Am 2.09.07 nahmen 17 Läuferinnen und Läufer des Laufteams am Achenseelauf teil. Bei ausgezeichnetem Laufwetter wurde neben dem Laufen das Tiroler Panorama rund um den Achensee 23.2km lang voll genossen. "Laufbestzeiten" konnte keiner erzielen, da sich am Nadelöhr Gaissteig die Läufermenge immer wieder einmal "staute". So allerdings fand man noch während des Laufens Zeit für einen Schwätz und konnte Erfahrungen austauschen.
Nach dem Zieleinlauf waren sich alle einig, dass dieser Lauf wirklich empfehlenswert ist.
Weiter Info´s zum Lauf unter: www.achenseelauf.at


Anne Schreiber holt den Titel bei den ÖLV U18 – Meisterschaften im Diskuswurf

bild Die junge Bregenzerin gewann bei den Österreichischen U18 – Meisterschaften in Schwechat ganz überlegen die Goldmedaille im Diskuswurf der Mädchen. Mit 42,29m gleich im ersten Versuch legte sie ihren Mitkonkurrentinnen eine Weite vor, die nur sie selbst momentan werfen kann. Dass der Wurf kein Zufall war, bewies sie mit 42,25m im zweiten Durchgang und noch zwei weiteren 40ern.
Gerade mal eine halbe Stunde vorher fixierte sie bereits den ersten Podestplatz, im Hammerwurf holte sie sich die Silbermedaille mit 40,95m. Im Kugelstoß am Sonntag wurde sie Fünfte.
Richard Kranabetter gelang ein guter Speerwurf in der Altersklasse U18 männlich, er schleuderte bei seinen ersten Österreichischen Meisterschaften den 700g – Speer auf 43,13m und belegte im Endklassement Platz sechs.


Anne Schreiber wirft neuen VLV – U18 Diskusrekord

bild Bei den Oberösterreichischen U18 – Leichtathletik - Meisterschaften in Ried verbesserte Anne Schreiber den von ihr selbst gehaltenen U18 Diskusrekord (0,75kg) von 40,93m auf 43,10m. Bereits im ersten Versuch des Wettbewerbs, bei dem die Bedingungen mit Regen und Temperaturen um 13°C alles andere als optimal waren, steigerte sie sich auf 41,56m, der zweite Durchgang brachte dann abermals eine Verbesserung. Dies ist bereits der neunte VLV - Nachwuchs - Rekord der jungen Werferin im laufenden Jahr.
Eine Woche vor den Österreichischen Jugend - Meisterschaften in Schwechat setzte sie sich an die Spitze der aktuellen Österreichischen Bestenliste in ihrer Altersklasse und sprach selbst von „einer gelungenen Generalprobe“.


Läufernachwuchs!

bild Lukas Keiler ist endlich da!
Das gesamte Laufteam fieberte seit vergangenem Jahr der Geburt des ersten Kindes von Barbara Keiler und Uwe Hargesheimer entgegen. Am 28. August war es dann endlich so weit: nach 5 Stunden (Marathonbestzeit!) erreichte Lukas mit 3100g und 50cm Größe sein erstes Ziel.
Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Eltern und eine ruhige Regenerationsphase!


4. Stundenpaarlauf des Laufteams

bild Am Mittwoch, 29.08 fand im Bregenzer Casino – Stadion zum 4. Mal der Stundenpaarlauf mit Musik statt. Bei strömendem Regen liefen immerhin 23 Paare 60 Minuten lang um die meisten Runden. Für die meisten Läuferinnen und Läufer bot der Lauf eine gute Testmöglichkeit für den Sparkassen – Marathon im Herbst. Abgesehen vom Regen waren Temperatur und Kulisse optimal. Das zeigte sich bei den Gesprächen zur Nudelparty im Anschluss. Bei der Preisverteilung gab es dann auch Applaus für jedes ins Ziel gekommene Paar. Und: Ausfälle gab es keine, selbst die mit 12 Jahren jüngste Teilnehmerin, Katharina van Acker aus Gisingen, schaffte die Zeitvorgabe mühelos.
>>> Statistik >>>Ergebnislisten


Ergebnisse ÖLV Masters in Wels

 Mit vier Goldmedaillen kehrten unsere Masters aus Wels von den Österreichischen Meisterschaften zurück. Dabei hatten gerade die Herren im Vorfeld mit Verletzungen zu kämpfen, Dietmar Steiner konnte wegen Schulterproblemen keine Wurfdisziplinen trainieren, Anton Dünser laborierte seit längerem an Oberschenkenproblemen und musste den Weitsprung schon nach einem Versuch beenden.

Erika Lun W 65
100m 3. Platz 17,82s
Weit 3. Platz 3,16m
Kugel 5. Platz 6,90m
Diskus 1. Platz 22,43m

Dietmar Steiner M 60
100m 2. Platz 13,29s
200m 2. Platz 27,81s
400m 1. Platz 63,87s
Hoch 1. Platz 1,43m
Weit 1. Platz 4,34m

Anton Dünser M 65
Weit 2. Platz 3,31m
Diskus 5. Platz 30,75m


Richard Kranabetter mit starken Speerwurf

bild Richard Kranabetter verbesserte seine Speerwurfweite beim Feriensportfest in Aulendorf (D) mit dem 700g Speer gleich um über sechs Meter. Mit 45,06m belegte er im Wettkampf Platz zwei und nimmt in der Österreichischen Bestenliste Platz 7 ein. Ein Opfer des kühlen und nassen Wetters wurden die anderen Disziplinen. Anne Schreiber entschied das Diskuswerfen der weibl. Jugend für sich, war auf Grund des nassen, rutschigen Rings aber mit der Weite nicht zufrieden.


Bianca Dürr gewinnt letztes Austria Top 4 Meeting

 Beim letzten “Austria Top 4” Meeting in Kapfenberg konnte Bianca Dürr den Weitsprung mit 6,25m für sich entscheiden. Die Weite bedeutet gleichzeitig Saisonbestleistung für sie.


VLV – Mastersmeisterschaften in Innsbruck

 In Tirol fanden die diesjährigen Mastermeisterschaften statt. Für die Teilnehmer der TS war die Reise doch recht erfolgreich. Dietmar Steiner errang 6 Meistertitel in der AK M60, im Weitsprung gelang ihm mit 4,52m eine neue PB. Anton Dünser nahm verletzungsbedingt nur am Diskuswerfen der AK 65 teil, holte sich dort die Goldmedaille. Erika Lun belegte im der Frauenklasse über 65 Jahre vier zweite Plätze.


IBL – Meisterschaften in Illertissen

 Bianca Dürr mit zwei und Anne Schreiber mit einem Meistertitel bei den IBL – Meisterschaften in Illertissen erfolgreich.
Bei den Frauen setzte sich Bianca Dürr im 100m – Sprint (12,08s) und im Weitsprung (5,87m) durch. Anne Schreiber gewann das Diskuswerfen der weiblichen Jugend (34,66m). Im Kugelstoßen belegte sie Platz zwei (10,14m). Richard Kranabetter wurde im Hochsprung der männlichen Jugend mit neuer PB von 1,75m Dritter. Im Weitsprung konnte er ebenfalls eine neue PB aufstellen, 5,75m bedeuteten am Ende Platz fünf.


Europäische Jugendspiele in Innsbruck 7./8. Juli

bild Anne Schreiber war bei den Europäischen Jugendspielen in Innsbruck eine Klasse für sich. Im Hammer- und Diskuswurf der wU18 war sie nicht zu schlagen. Dabei markierte sie mit 42,05m einen neuen VLV wU18 – Rekord im Hammerwurf, die alte, von ihr selbst gehaltene Bestweite (40,44m) hatte gerade einmal zwei Wochen Bestand. Das Diskuswerfen gewann sie mit 38,96m.
Im Foto: Anne mit den anderen Vorarlberger Teilnehmern Jan Pfeiffer und Christina Seewald


Staatsmeisterschaften in Gisingen – Bianca Dürr holt drei Mal Silber!

bild Es ist nicht alles Gold, was glänzt, dachte sich in diesem Jahr Bianca Dürr wohl im Nachhinein. Bei den Leichtathletik – Staatsmeisterschaften in Feldkirch – Gisingen gewann unser Aushängeschild drei Silbermedaillen. Am Sonntag holte sich Bianca über 200m ihre 75. Medaille bei Österreichischen Meisterschaften. Und wurde wiederum von Nora Iwanowa – Edletzberger geschlagen. Diese hatte ihre Nase schon über 100m vor Bianca im Ziel, um drei Hundertstelsekunden. Der Weitsprung entwickelte sich zum Krimi, die erst 17jährige Tirolerin Junel Anderson holte sich mit vier Zentimeter Vorsprung den Sieg.
Herzlichen Glückwunsch zur Silbernen Meisterschaft.


Ehemaliger Sprinter unter der Haube

bild Am 8. Juni feierte der ehemalige Sprinter und Staatsmeister Andreas Maringgele Hochzeit. In Lochau ehelichte er seine langjährige Lebensgefährtin Tanja Stecher. Sohn Alexander und die Taufpaten samt Gefolge feierten in der „Krone“ in Eichenberg bis in die frühen Morgenstunden.
Das Team der TS wünscht alles Gute!


VLV – Mehrkampf Schüler: Thomas Kühmayer holt Bronze!

bild Einziger Mehrkämpfer der Turnerschaft bei dieser Meisterschaft war unser Schüler – Ass Thomas Kühmayer. Mit neuen Bestleistungen im Hürdenlauf und Speerwurf behauptete er seine Position im Feld der starken Vorarlberger Mehrkämpfer und belegte den ausgezeichneten dritten Platz. Erstmals wurden alle Disziplinen des Siebenkampfes an einem Tag ausgetragen, mehr als 8 Stunden waren die jungen Burschen auf den Beinen.


Verletzungspech und danach Silbermedaille

bild Top vorbereitet wurden die Österreichischen Juniorenmeisterschaften zum Trauma für Anne Schreiber. Beim Aufwärmen zum ersten Bewerb, dem Hammerwurf am Samstag, zog sie sich eine schmerzhafte Leistenzerrung zu. Die Folge waren fünf ungültige Versuche und ein neuer VLV – Rekord (U20)im einzig gültigen letzten Wurf mit 30,38m. Ihrem Kämpferherz ist es zu verdanken, dass sie am Sonntag trotzdem den Diskusbewerb bestritt, kunstvoll getapt vom Stadionarzt und mit aufmunternden Worten ihrer Trainingskollegen. Der Einsatz lohnte sich: Silbermedaille, und das noch mit einer guten Weite von 37,21m. Herzlichen Glückwunsch und gute Besserung!


Bianca Dürr beim Europacup in Dänemark

bild Mit Österreichs Leichtathletik - Team schaffte Bianca beim LA – Europacup im Dänischen Odense Platz vier und verpasste den Aufstieg in die erste Liga.
Dabei lieferte die Bregenzerin viele Punkte ab: über 100m wurde sie in 11,83s (Jahresbestleistung) Dritte, das gleiche Resultat gelang ihr, ebenfalls mit Jahresbestleistung, im Weitsprung mit 6,15m. Den Staffelbewerb beendete sie mit ihren Teamkolleginnen auf Platz Vier.


Anne Schreiber wirft neuen VLV – Rekord

bild Bei den VLV – und IBL – Meisterschaften, die das letzte Mal in Dornbirn ausgetragen wurden, sicherte sich Anne Schreiber mit dem neuen VLV – U18 – Rekord von 40,44m den Sieg und beide Titel im Hammerwurf (3kg).


Bayern – Top – Meetings: Bianca Dürr mit ansteigender Form

 Bereits gut in Form zeigte sich Bianca bei der Top – Meeting – Serie in Bayern.

20.05. Schongau: 1. Platz über 100 m und 200 m
26.05. München: 1. Platz über 100 m und dritter Platz im Weitsprung
09.06. Regensburg: 3. Platz im Weitsprung mit 6.03m
16.06. Ingoldstadt: 1. Platz im Weitsprung, diesmal mit 6.11m


Vorarlberger Meisterschaften der Allgemeinen Klasse und Jugend in Gisingen

bild Der Höhepunkt der Vorarlberger LA – Meisterschaften fand am 7. und 9. Juni in Gisingen statt. Dabei konnten unsere Nachwuchsathleten ein weiteres Mal ihre Kräfte mit ihren Konkurrenten aus Vorarlberg messen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: sechs Medaillen wurden in die Landeshauptstadt entführt.
Anne Schreiber holte sich den Sieg im Kugelstoßen der weiblichen Jugend, mit 12,42m stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf. Richard Kranabetter brachte es gleich auf drei zweite Plätze, Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen wurden bei ihm mit Silber belohnt.
Thomas Kühmayer holte Silber im Dreisprung, im Speerwurf überraschte er mit Platz drei, er warf das 700g Gerät auf 39,90m. Matthias Eberle wurde Vierter im Dreisprung, ebenso Vierte Susanne Schwärzler im Hochsprung der weiblichen Jugend, fünfte Plätze errangen Conny Müller im Speerwurf der Frauen und Thomas Kühmayer im Weitsprung der Jugend.
Bianca Dürr, das Aushängeschild der TS Bregenz - Stadt, war bei diesen Meisterschaften nicht am Start.
Alle Ergebnisse unter >>> Statistik
Foto: Thomas und Richard


Bianca Dürr beim Golden Roof in Innsbruck Zweite

 Bei 14°C und Regen konnte Bianca Dürr mit 5,87m im Weitsprung im Stadtzentrum von Innsbruck den zweiten Platz hinter der Mehrkämpferin Simone Oberer (5,93m) aus der Schweiz belegen. 1500 Zuschauer verfolgten trotz Regenwetter die Wettbewerbe.


Vier BregenzerInnen beim Bundesländercup der Jugend in Götzis im Einsatz

bild Beim Bundesländercup der Jugend in Götzis (2./3.06.) konnten vier Bregenzer ihr Können in den Auswahlmannschaften des VLV unter Beweis stellen. Es ging darum, möglichst unter die besten 12 in den einzelnen Disziplinen zu kommen, um wichtige Punkte für die Mannschaftswertung zu erringen. Um es vorweg zu nehmen: alle erkämpften Punkte, die Gesamtwertung gewannen die Vorarlberger Mädchen vor den Niederösterreicherinnen, die Vorarlberger Buben wurden bei den besten männlichen Nachwuchsathleten Österreichs Dritte.


Anne Schreiber warf neuen VLV – Diskus – Rekord der wU18

bild Aus dem tollen Vorarlberger Team ragte Anne Schreiber noch heraus: sie siegte im Diskuswurf der wU18 mit neuem Vorarlberger Rekord von 40,93m. Im Hammerwurf belegte sie den zweiten Platz, stellte dabei ihren eigenen VLV – Rekord aus dem Vorjahr (38,74m) ein. Ein fünfter Platz im Kugelstoßen rundete das gelungene Wochenende ab. Insgesamt holte sie somit 31 Punkte für die Teamwertung.
Richard Kranabetter stellte im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung auf, 1,70m, damit belegte er Platz sechs. Leider lief es im Diskuswurf und Kugelstoß nicht so gut.
Matthias Eberle versuchte sich erstmals bei einem großen Wettkampf an der Anfangshöhe von 3,00m im Stabhochsprung. Im Training schon nahe dran, war die Wettkampfrealität dann doch etwas anders. Aber nicht aussichtslos. Dafür kam er im ersten Dreisprungwettkampf seines noch jungen Sportlerlebens auf gute 10,48m, Platz 12 und ein Punkt für das VLV – Team.
Thomas Kühmayer war unser Benjamin im Team, im Weitsprung kam er bis auf sieben Zentimeter an seine Bestleistung heran, das reichte aber im Feld der bis zu zwei Jahren älteren nicht für den Endkampf. Er probierte auf Anraten des VLV – Trainers ebenfalls den Dreisprung aus, überraschte da alle mit einem Satz auf 11,22m und wurde dort Zehnter. Drei Punkte fürs Team.


Volksbank – Wurfmeeting unterkühlt und verregnet

bild Trotz des schlechten Wetters kamen 50 Werferinnen und Werfer ins Casino – Stadion, um die 50 Euro Siegprämie, die erstmals und Dank Hauptsponsor Volksbank ausgeschrieben waren, mit nach Hause zu nehmen. Simon Ruckdeschl von der LAC Quelle Fürth verdiente sie sich bei den Männern in überzeugender Art und Weise, war er doch bester Werfer in allen drei ausgeschriebenen Disziplinen. 13,83m im Kugelstoßen, 42,33m mit dem Diskus und 54,08m mit dem Speer, da konnte keiner dagegenhalten.
Bei den Frauen zeichnete sich dagegen eine recht knappe Entscheidung ab. Die Disziplinensiegerinnen Anne Schreiber (Diskus), Elisabeth Sohm (Kugel) und Tanja Lörenz (Speer) lagen nach der IAAF – Punktetabelle nur 17 Punkte auseinander. Die Siegprämie gewann schlussendlich Tanja Lörenz.
Tolle Leistungen auch in den Schülerklassen, hier ragten die 41,69m von Claudio Künzli vom LC Frauenfeld im Speerwurf der Schüler A heraus.
Tirza Müller von der TS Stadt gewann den Speerwurf der Schülerinnen A mit 33,46m, Richard Kranabetter steigerte seine persönliche Bestleistung im Speerwurf mit dem 700g Gerät auf über 39m.
Besonderer Dank gilt nochmals allen Sponsoren, die diese Veranstaltung unterstützten.
Alle Ergebnisse unter >>> Statistik


VLV – Meisterschaften der Junioren und Schüler in Bregenz

bild Bei den Leichtathletikmeisterschaften des Nachwuchses in Bregenz, die von der TS Stadt ausgerichtet wurden, kämpften über 250Athletinnen und Athleten der Junioren- und Schülerklassen um Titelehren. Begünstigt durch perfektes Wetter gab es eine Menge neuer persönlicher Bestleistungen.
Anne Schreiber konnte gleich zwei davon aufstellen, im Diskuswurf der Juniorinnen schleuderte sie die 1kg Scheibe auf 37,94m, Meistertitel. Gleiches gelang ihr im Kugelstoßen, 10,63m standen im Ergebnisprotokoll.
Tirza Müller holte sich die Goldmedaille im Speerwurf der Schülerinnen A, ebenfalls mit persönlicher Bestleistung
Fleißigste Medaillensammler waren Larissa Schneider mit zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen bei den Mädchen, Thomas Kühmayer stockte sein Medaillenkonto mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen auf.
Tolle Leistungen zeigte auch Richard Kranabetter, ihm gelang im Hochsprung ein toller Satz über 1,69m, das bedeutete Bronze.
Insgesamt war die Ausbeute mit 13 Medaillen doch recht erfreulich.

Detaillierte Ergebnisse unter >>>Statistik


Drei Medaillen beim VLV - Meisterschaftsstart in Gisingen

bild Anne Schreiber verteidigte beim Auftakt in die Vorarlberger Meisterschaftssaison ihren Diskustitel in der Altersklasse wU18 aus dem Vorjahr erfolgreich. Mit 38,56m erreichte sie gleich zu Beginn der Saison eine tolle Weite. Richard Kranabetter belegte in der Jugendklasse den zweiten Platz im Diskuswurf, Matthias Eberle wurde im Stabhochsprung ebenfalls Zweiter, stellte dabei eine neue Bestleistung auf.

Ergebnisse männliche und weibliche Jugend:

1. Anne Schreiber Diskus 0,75kg 38,56m
2. Richard Kranabetter Diskus 1,5 kg 24,65m
2. Matthias Eberle Stabhochsprung 2,50m


Saisonstart der Leichtathleten beim Meeting in Hörbranz

bild Gleich beim Saisonstart der Schülerinnen und Schüler in Hörbranz am 1. Mai zeigten unsere jungen Damen, dass in diesem Jahr mit ihnen zu rechnen sein wird. Larissa Schneider gewann das Speewerfen, Tirza Müller wurde im Weitsprung und Speerwurf jeweils Zweite.

Ergebnisse in den Top Ten:

Speerwurf wU16
1. Larissa Schneider 31,94m
2. Tirza Müller 31,50m

100m wU16
4. Larissa Schneider 14,37s
6. Susanne Schwärzler 14,59s

Weitsprung wU16
2. Tirza Müller 4,73m


Marathonläufer in Hamburg und Wien

bild Einige Mitglieder des Laufteams waren am letzten Aprilwochenende bei den City – Marathons in Hamburg und Wien im Einsatz. Zum Teil warmes wetter verhinderte noch bessere Endzeiten. Schnellste Dame des Teams in Hamburg wieder einmal Manuela Moritsch, die ihre Bestzeit um 15 Minuten drückte.
Im Training wurden alle Läuferinnen und Läufer mit Sekt, Kuchen und Sandwich empfangen.

Ergebnisse von Wien:

Sabine Hopfner HM 02:13:22
Andreas Mikula HM 02:06:37
Wolfgang Thurnes HM 02:01:02
Harald Prodinger M 03:52:18

Ergebnisse von Hamburg:

NAME AK NETTO
Donner, Antonie
W45 4:48:44
Flisar, Stefan
M35 3:51:59
Gonner, Brigitte
W55 5:09:12
Gruber, Birgit
W50 4:49:30
Holzmüller, Petra
W35 5:15:36
Hutter, Ernst
M50 4:08:26
Laure, Anton
M40 4:10:53
Moosbrugger, Daniela
W45 5:58:49
Moritsch, Manuela
W30 3:32:28
Nußbaumer, Cornelia
W40 3:54:26
Widemschek, Joachim
M35 5:15:32


Bronzemedaille für Manuela Moritsch bei den VLV Halbmarathonmeisterschaften

bild Manuela holte sich den dritten Platz über 21,1km bei den in Bludenz stattfindenden VLV - HM - Meisterschaften in der AK W30. Mit 1:41:25h erreichte sie zudem eine neue persönliche Bestleistung. Franz Hammerer kam in der AK M50 auf Platz fünf. Debütantin Silke Waldhuber lief in ihrem ersten langen Lauf gleich unter zwei Stunden.
Die Ergebnisse:
Vorarlberger Meisterschaft Halbmarathon in Bludenz

3. Platz W30 Manuela Mortisch 1:41:24h
5. Platz M 50 Franz Hammerer 1:27:29h


Ergebnisse Halbmarathon Bludenz

30. Platz Frauen Silke Waldhuber 1:56:07h

119. Platz Männer Harald Prodinger 1:41:34h
123. Platz Männer Uwe Leissing 1:42:05h


Turn Mit - Vereinsmeisterschaft

bild Nach gut sechs Monaten Training hatten am 24. März die Turn Mit-Kinder die Gelegenheit, sich untereinander zu messen und ihren Eltern zu zeigen, was sie gelernt hatten. Da die Trainingshalle in der Augasse die vielen Kinder samt Eltern, Großeltern und Betreuern nicht fassen kann, wurde die Vereinsmeisterschaft 2007 in die Schendlingerhalle verlegt. Riegenleiterin Karin Moser und die Kinder freuten sich über die große Zuschauerzahl. Für etwa die Hälfte der Kinder war es der erste Wettkampf. Das Lampenfieber war genau so groß wie der Einsatz der großen und kleinen Turnkinder im Alter zwischen 4 und 13 Jahren. Die Kampfrichter Maja Lanz (TS Lauterach) und Gerda Sieber (TS Kennelbach), sowie Tanja und Sabrina Moser beobachteten die Turnübungen genau. Betreut wurden die Kinder sowohl von der Riegenleiterin, als auch von deren Tochter Birgit und Mutter Sigrid Streubel. Eine Unmenge Schnappschüsse wurden von Markus Neubacher geblitzt, die eine bleibende Erinnerung darstellen werden. Nach Ende des Wettkampfes wurde das ausgiebige Buffet gestürmt, das von Richard Moser vorbildlich hergerichtet wurde. Den Eltern sei an dieser Stelle für die vielen Kuchen-, Brötchen- und Getränkespenden noch einmal herzlich gedankt. Obmann Dr. Harald Fessler und Ehrenmitglied Loretta Boss nutzten die Pause, um die Werbetrommel für die Welt - Gymnaestrada im Juli zu rühren. Es werden noch immer freiwillige Helfer für dieses große Event gesucht. Zur Siegerehrung wurde noch einmal einmarschiert und die Spannung vor der Preisverteilung war den Kindern ins Gesicht geschrieben.

Die Ergebnisse:

Flöhe Anfänger weibl.: 1. Paula Zimmermann, 2. Lara Fessler, 3. Anne Kühne
Flöhe Anfänger männl.: 1. Konstantin Feigl, 2. Moritz Zimmermann, 3. Laurin Riedlinger
Flöhe Fortgeschr. weibl: 1. Laura Nägele, 2. Lisa Perauer, 3. Moa Huppenkothen
Bambini weibl: 1. Laura Pedrazza, 2. Celine Rottmann, 3. Michelle Maurer
Bambini männl.: 1. Thilo Cubasch, 2. Daniel Fessler, 3. David Albertani
Kinderklasse weibl.: 1. Isabella Kohler, 2. Leonie Vierlinger, 3. Paulina Matt
Schülerklasse weibl.: 1. Vanessa Schlattinger, 2. Bianca Schlattinger, 3. Tamara Dangel


Trainerwechsel

bild Helmut Dürr hat nach über 23 Jahren seinen Trainerstuhl bei den Leichtathleten geräumt. "Einmal muß Schluß sein. Mir fehlt jetzt der letzte Biss nach so vielen Jahren" Seinen Platz nimmt seine Tochter Bianca ein, selbst noch aktiv, wird sie ihren großen Erfahrungsschatz an die "Jungen Wilden" weitergeben. Danke Helmut, viel Glück Bianca!


Österreichische Hallenstaatsmeisterschaften in Linz und Wien

bild 3 Medaillen bei den nationalen Titelkämpfen!
Bianca Dürr verteidigte ihren Staatsmeistertitel im Weitsprung und wurde im 60m – Sprint Dritte. 5,87m im Weitsprung reichten zum Sieg und zum erneuten Hallentitel in Linz. Im Sprint verfehlte sie die Silbermedaille um ein Hundertstel!
Anne Schreiber belegte, wie im Vorjahr, Platz drei im Kugelstoßen der weiblichen Jugend. Mit 12,54m stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf!


Vorarlberger Hallenmeisterschaften der Leichtathleten

bild 4 Medaillen errang unser Team bei den VLV – Hallenmeisterschaften, die in die Einzel- und Mehrkampfmeisterschaften unterteilt sind. Erstmals wurden die Titelkämpfe in der neuen Leichtathletikhalle im Dornbirner Messegelände ausgetragen. Dabei konnte die erfolgreichste VLV – Athletin der letzten Jahre, Bianca Dürr, ihre Titel im Sprint, diesmal über 60m, und im Weitsprung erfolgreich verteidigen. Mit 7,55s gelang ihr so ganz nebenbei eine neue persönliche Bestzeit im Hallensprint.
Anne Schreiber wurde im Kugelstoßen der weiblichen Jugend zweite, technische Probleme im Ring behinderten sie während des Wettkampfes. Matthias Eberle wurde als einziger Vorarlberger Starter Sieger im Stabhochsprung der männlichen Jugend. Larissa Schneider gelang nach langer Durststrecke endlich mal wieder ein tolles Ergebnis: Platz drei im Mehrkampf der Schülerinnen A. Richard Kranabetter belegte zwei vierte Plätze im Hochsprung und im Mehrkampf, dazu den sechsten Platz im Weitsprung. Thomas Kühmayer wurde Fünfter im Mehrkampf der Schüler A. Tirza Müller kam im Mehrkampf der Schülerinnen A auf Platz 6.
Foto: Tirza (li) und Larissa nach dem Mehrkampf
 
CMS von EGGERdesign