Alpe Adria Radweg

Alpe Adria Radweg – Wo liegt dieser?

Der Alpe Adria Radweg ist eine Verbindungsstrecke zwischen Österreich und Italien. Beginnend in Salzburg, erstreckt sich der Radweg bis zur Adria im italienischen Grado. Dabei umfasst die Gesamtstrecke circa 410 Kilometer, die jedoch in verschiedene Teilbereiche untergliedert ist. Somit kann frei gewählt werden, ob man als Radfahrer die Gesamte oder eben nur Etappen dieser Tour durchfahren möchte.

Alpe Adria Radweg – Lohnt sich eine Tour?

Eine Tour auf dieser beeindruckenden Strecke lohnt sich in jedem Fall. Argumente gibt es dafür natürlich unzählige. Jedoch sind die unverwechselbaren Landschaften in den Alpen, sowie auch der Fluss Adria, an dem die Strecke endet ein Punkt für sich. Alleine diese fazinierenden Bilder, die aufgrund dieser Landschaften betrachtet werden können, sind schon ein klares Argument und sprechen eine deutliche Sprache für einen Besuch beziehungsweise das Befahren dieser Strecke.

Alpe Adria Radweg – Für wen ist dieser Weg geeignet?

Dadurch das der Alpe Adria Radweg in mehrere Etappen aufgeteilt ist, ist es praktisch möglich auch mit Familien eine solche Tour durchzuführen. Hier sollte man jedoch auf die einfacheren Streckenabschnitte zurück greifen. Denn einige Etappen dieser Tour gelten als „Profi- Strecken“ und sind daher nicht für Kinder geeignet. Hier sollten wirklich nur erfahrene Radfahrer einen Versuch wagen. Dennoch kann man aber sagen, bietet dieser Radweg für jede Altersgruppe eine Möglichkeit.

Alpe Adria Radweg – Fazit

Es gibt viel Konkurrenz, wenn es um Radwege oder interessante Touren geht. Doch ob dieser Radweg wirklich Konkurrenz hat, lässt sich nur schwer glauben. Ein Grund dafür sind einfach die unbeschreiblich schönen Landschaften. Das abwechslungsreiche Terrain und die damit verbundenen Schwierigkeitsgrade der einzelnen Etappen. Einfach sehr bemerkenswert und wunderschön. Wer diesen Radweg nicht kennen sollte, dem sei er empfohlen.

Alpe-Adria-Tour im Jahr 2016